Boxen: Feigenbutz fordert Ersatzmann Kanguel

Boxprofi Vincent Feigenbutz denkt schon vor seinem Duell am Samstag (20.00 Uhr/Sport1) gegen Yusuf Kanguel (Duisburg) einen Schritt weiter. "Jetzt muss man nach dem Kampf sehen, was für Angebote kommen. Ich will nach oben! Für einen Titelkampf bin ich natürlich immer bereit", sagte der 23-jährige Karlsruher bei Sport1.

Für Supermittelgewichtler Feigenbutz, der seine vergangenen sieben Kämpfe gewonnen hat, geht es gegen Kanguel um seinen 29. Sieg (bislang 25 durch K.o.) im 31. Profikampf. Der 32-jährige Kanguel, der hauptberuflich als Paketbote arbeitet, ist schon der zweite Ersatzmann. Ronny Mittag (Fürstenwalde), bereits für den am Ellbogen verletzten Toni Kraft (München) eingesprungen, musste wegen einer Grippe-Erkrankung absagen.

Langfristig peilt Feigenbutz wieder einen WM-Kampf an. Seinen bisher einzigen Fight um einen der wichtigsten Gürtel des Boxsports hatte er im Januar 2016 gegen den Italiener Gionanni de Carolis verloren. Damals war Feigenbutz im Duell um den WBA-Titel nach technischem K.o. unterlegen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...