Bundestrainer Rödl verzichtet auf NBA-Talent Bonga

Shenzhen (dpa) - NBA-Youngster Isaac Bonga ist als letzter Spieler aus dem Kader der deutschen Basketballer für die Weltmeisterschaft in China gestrichen worden.

Bundestrainer Henrik Rödl berief den 19 Jahre alten Profi der Washington Wizards nicht in das endgültige Aufgebot aus zwölf Spielern. Das teilte der Deutsche Basketball Bund am Tag nach dem 74:64-Sieg gegen Australien in der Generalprobe mit.

Angeführt wird das deutsche Team bei der WM (31. August - 15. September) von NBA-Star Dennis Schröder von den Oklahoma City Thunder. In Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) und Daniel Theis (Boston Celtics) stehen zwei weitere Profis aus der besten Liga der Welt im deutschen Team. Vor Bonga hatte Rödl bereits auf dessen Wizards-Teamkollegen Moritz Wagner verzichtet.

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds startet am Sonntag in Shenzhen gegen Mitfavorit Frankreich ins Turnier. Anschließend geht es in der Vorrunde noch gegen die Außenseiter Dominikanische Republik und Jordanien.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...