BVB-Boss Watzke warnt: Kann nicht «ewig gut gehen kann»

Berlin (dpa) - Durch die sich wieder zuspitzende Coronavirus-Pandemie gibt es in der Fußball-Bundesliga neue Existenzsorgen.

«Es ist klar, dass das in dieser Form wirtschaftlich nicht mehr ewig gut gehen kann. Bezogen auf den Fußball denke ich, dass wir diese Saison hinbekommen – zumindest der große Teil der Vereine, wenn es denn keine Unterbrechungen mehr gibt», sagte Hans-Joachim Watzke, der Chef von Borussia Dortmund, der «Bild».

Der 61-Jährige warnt: «Sollte es noch mal eine große Unterbrechung geben, dann könnten bei manch einem die Lichter ausgehen.» Dortmund spielt am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim, 6030 Zuschauer sind erlaubt. Wachsende Corona-Infektionszahlen in allen Teilen Deutschlands führen zu einer drastischen Reduzierung der Zuschauerzahlen.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.