Calles wird Coach der Hamburg Towers

Hamburg (dpa) - Der spanische Erfolgstrainer Pedro Calles verlässt nach fünf Jahren den Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta und wechselt zum Ligarivalen Hamburg Towers.

Die Niedersachsen bestätigten einen entsprechenden Bericht der «Hamburger Morgenpost». «Ich habe hier die besten fünf Jahre meines Lebens verbracht und bin sehr stolz darauf, wie wir gemeinsam daran gearbeitet haben, die Teams und den Club weiter zu entwickeln», wird der 36-Jährige in einer Mitteilung des Clubs zitiert.

Rasta erhält nach eigenen Angaben eine Ablösesumme für Calles. Der Spanier hatte seinen Vertrag in Vechta erst im vergangenen Herbst bis 2022 verlängert. Dem «Mopo»-Bericht zufolge ist darin jedoch eine Ausstiegsklausel enthalten. Calles kam 2015 nach Vechta und arbeitete in den ersten drei Jahren als Co-Trainer des Teams. 2018 übernahm er den Chefposten und führte das bisherige Fahrstuhlteam zwischen erster und zweiter Liga bis ins Playoff-Halbfinale der Bundesliga sowie in die Champions League. 2019 wurde er zum «Trainer des Jahres» gewählt.

© dpa-infocom, dpa:200625-99-568559/3

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.