Celtic Worms gewinnt DFB ePokal - Finalsieg gegen 1. FC Köln

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die FIFA-Spieler von Celtic Worms sind erster Titelträger des DFB ePokals. Im Finale des Pokalwettbewerbs des Deutschen Fußball-Bundes hat sich das E-Sport-Team gegen den 1. FC Köln durchgesetzt.

Berlin (dpa) - Überraschung bei der Pokalpremiere: Nicht Heidenheim, Leipzig oder St. Pauli - Celtic Worms FC ist Sieger des erstmals ausgetragenen DFB ePokals. Im Finale besiegte das Team die FIFA-Profis vom 1. FC Köln mit 5:2 nach Punkten(3:1; 2:2; 2:2).

Wie verdient der Erfolg der Wormser ist, zeigt sich beim Blick auf den Turnierverlauf. Auf dem Weg ins Finale konnte sich das Team, das sich über den Xbox-Zweig des Turniers für das Endspiel qualifiziert hat, unter anderem gegen die Mannschaften vom amtierenden deutschen FIFA-Meister 1. FC Heidenheim, RB Leipzig und Hertha BSC durchsetzen.

Um echte Amateur-E-Sportler handelt es sich bei den FIFA-Spielern von Celtic Worms FC aber nicht. Alle Mitglieder des Teams spielen eigentlich für die E-Sport-Organisation B360esports, waren für den ePokal aber für Celtic Worms angetreten. «Ganz starke Leistung Männer», hieß es nach dem Finale auf dem Twitter-Account der E-Sport-Organisation.

Auf nationaler Ebene sind die Wormser Spieler zudem keine Unbekannten. Kai «Hensoo» Hense und Philipp «Eisvogel» Schermer wurden 2019 sogar in die deutsche eNationalmannschaft berufen.

In eben jenen Kreis kehren sie nun zurück. Für die FIFA-Profis von Celtic Worms lohnt sich der Pokalerfolg nämlich nicht nur finanziell. Neben dem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro, werden die Spieler in den erweiterten Kreis der eNationalmannschaft aufgenommen.

Insgesamt haben 52 Teams am Finalturnier um den DFB ePokal teilgenommen - neben zwölf Mannschaften der Virtual Bundesliga Club Championship, die sowohl im PS4- als auch Xbox-Wettbewerb an den Start gehen konnte, auch 40 Amateurmannschaften.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.