CFC: Doppelpack von Frahn sorgt für Start nach Maß

Regionalliga-Spitzenreiter Chemnitzer FC ist mit einem 2:0-Sieg über Rot-Weiß Erfurt ins Punktspieljahr gestartet.

Chemnitz.

Der Chemnitzer FC hat am Montag seinen Punktspielauftakt im Jahr 2019 erfolgreich absolviert. Nach zehn Wochen Pause bezwang das Team von Cheftrainer David Bergner im heimischen Stadion den FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:0 (2:0) und zieht damit an der Spitze der Fußball-Regionalliga Nordost weiter einsam seine Kreise. Am Sieg des CFC gab es nichts zu rütteln. Von den Erfurtern, immerhin als Tabellenvierter angereist, kam insgesamt recht wenig.

Beide Teams lösten mit dem Anpfiff sofort die Handbremse und nahmen die Aufgabe mit dem entsprechenden Tempo in Angriff. In der 17. Minute war Rafael Garcia mit erhöhter Geschwindigkeit in der Erfurter Hälfte unterwegs, überlief gleich mehrere Gegenspieler und nahm sich dann den Augenblick Zeit, Daniel Frahn präzise zu bedienen. Der köpfte zum 1:0 ein. Auf dem Geschmack gekommen, legte der Chemnitzer Torjäger in der 23. Minute nach. Wiederum war es Garcia, der ihm den Weg dazu ebnete. Für Frahn waren es die Saisontreffer 16 und 17. Die Gäste verfielen nach den beiden Gegentoren nicht in eine Schockstarre, stellten die Chemnitzer bis zur Pause aber auch nicht vor unlösbare Probleme.

Nach dem Seitenwechsel blieb der Unterhaltungswert der Partie überschaubar. Die Gastgeber sahen keine Veranlassung, mit dem Vorsprung im Rücken bedingungslos die Offensive zu suchen. In der 73. Minute prüfte der eingewechselte Timo Mauer den Erfurter Schlussmann mit einem Schuss aus zwölf Metern. Auch Tobias Müllers Distanzschuss wurde anschließend vom Gästekeeper entschärft. In der Schlussphase ergaben sich noch Konterchancen, die der CFC jedoch nicht konsequent ausspielte. (kbe)


Statistik

CFC: Jakubov - Itter, Velkov, Hoheneder (V), Milde - T. Müller (V/90. Blum), Campulka (70. Mauer), Grote, Garcia (V) - Bozic, Frahn (87. Karsanidis);

RWE: Knoll - Becken (V), Lela, Adomah - Wegmann (67. Rechberger), Hasse (46. Kelbel), Kaffenberger (V), Gladrow, Rüdiger (V) - Shala, Jovanovic (V/64. Mvibudulu).

SR.: Wessel (Berlin); Zuschauer.: 6.635; Tore: 1:0, 2:0 Frahn (17./23.).

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    3
    mathausmike
    18.02.2019

    Fußball-Regionalliga Nordost 2018/19:

    Hier regiert der CFC!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...