Chemnitzer FC bringt aus Halberstadt drei Punkte mit 

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bereits am Dienstag geht es für den Regionalligisten im Landespokal weiter.

Halberstadt.

Der Chemnitzer FC hat in der Fußball-Regionalliga den nächsten Sieg eingefahren. Das Team von Cheftrainer Christian Tiffert gewann am Samstag beim VfB Germania Halberstadt 2:0 (1:0). Am Erfolg der Himmelblauen gab es nichts zu rütteln, schließlich war der CFC deutlich überlegen. Ein erstes Achtungszeichen setzte Christian Bickel, indem er die Latte des Halberstädter Tores traf. In der 11. Minute war es Kevin Freiberger, der den CFC in Führung brachte. Auch danach verbuchten die Chemnitzer deutlich mehr Spielanteile und gaben auf dem Platz den Ton an. Kurz nach Wiederanpfiff war es Felix Brügmann der auf 2:0 erhöhte. Der CFC blieb mit der Führung im Rücken weiter der Chef auf dem Platz, Halberstadt war hingegen nicht in der Lage, das Spiel noch einmal eng zu gestalten, auch wenn die Germanen in der Schlussviertelstunde zu zwei Möglichkeiten kamen. 

Für den CFC geht es bereits am Dienstag (19. April/18 Uhr) weiter. Dann steht bei der SG Motor Wilsdruff aus der Landesliga das Halbfinale im Sachsenpokal auf dem Programm. (kbe)
 
Chemnitzer FC:  Dogan -  Campulka, Pelivan, Walther - Schimmel, Müller, Bickel (79. Caciel), Köhler - Freiberger, Brügmann (88. Pagliuca), M.Roscher
Tore: 0:1  Freiberger (11.), 0:2  Brügmann (48.)
Zuschauer: 471

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg (Hörselberg-Hainich) 
 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.