Chemnitzer FC: Erste Niederlage der Saison

Chemnitz. Am 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nordost hat es den Chemnitzer FC erwischt. Das Team von Cheftrainer David Bergner verlor am Samstag im heimischen Stadion Chemnitz gegen den FC Viktoria Berlin 0:1 (0:0) und kassierte damit die erste Saisonniederlage. Dennoch bleiben die Himmelblauen souveräner Tabellenführer.

Das Team aus der Hauptstadt präsentierte sich als ein starker Gegner, der in der Abwehr kompakt stand und kaum etwas zuließ. Die beste Chance des CFC datierte aus der 12. Minute, als Dejan Bozic das Spielgerät aus Nahdistanz an die Lattenunterkante wuchtete. Nach dem Seitenwechsel hatte der Ligaprimus deutlich mehr vom Spiel und heilt sich vorrangig in der gegnerischen Hälfte auf. Aber klare Möglichkeiten sprangen nicht heraus. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte der Berliner Rafael Brand das Tor des Tages.

Am kommenden Wochenende pausiert zwar die Liga, doch der CFC absolviert dennoch ein Pflichtspiel. Im Viertelfinale des Sachsenpokals trifft die Berger-Elf am 17. November ab 15.30 Uhr zuhause auf den Bischofswerdaer FV. (kbe)

Bewertung des Artikels: Ø 2.5 Sterne bei 2 Bewertungen
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 7
    2
    mathausmike
    10.11.2018

    Kurrz schütteln,auswerten und weiter gehts!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...