Cottbuserin Hinze wird Dritte beim Sprint in Minsk

Minsk (dpa) - Emma Hinze aus Cottbus hat beim ersten Bahnradsport-Weltcup der Saison in Minsk den dritten Platz im Sprint-Turnier belegt. Die EM-Vierte setzte sich im kleinen Finale gegen Mandy Marquardt aus den USA mit 2:0 Läufen durch.

Im Halbfinale hatte Hinze gegen die spätere Siegerin und Weltmeisterin Wai-Sze Lee aus Hongkong mit 0:2 verloren. Lea Sophie Friedrich aus Dassow wurde Neunte, Pauline Grabosch aus Erfurt belegte Platz elf.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...