Darts-Team-WM: Deutschland scheitert im Viertelfinale - Niederlande verteidigt Titel

Der deutsche Hoffnungsträger Max Hopp (Idstein) hat mit seinem Partner Martin Schindler (Strausberg) beim World Cup of Darts die Überraschung verpasst. Wie schon im Vorjahr scheiterte das deutsche Duo im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Niederlande. Gegen den Weltranglistenersten Michael van Gerwen und den früheren Weltmeister Raymond van Barneveld unterlag Deutschland 0:2.

In der Frankfurter Eissporthalle war Schindler beim 1:4 trotz einer guten Leistung gegen van Gerwen chancenlos. Anders als noch im Vorjahr verpasste Hopp anschließend mit 0:4 den Sieg gegen van Barneveld deutlich.

Die Niederländer holten sich mit einem 3:1-Sieg im Finale gegen Schottland ihren insgesamt vierten Titel und zogen mit Rekordhalter England gleich. An allen Triumphen war van Barneveld beteiligt, van Gerwen an den letzten drei.

Der World Cup of Darts ist der einzige Teamwettbewerb der Professional Darts Corporation (PDC). Die beiden bestplatzierten Spieler eines Landes treten gemeinsam an. Insgesamt werden 300.000 Pfund (ca. 343.000 Euro) ausgeschüttet, jeweils 30.000 Pfund (ca. 34.300 Euro) gehen an die Sieger.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...