DEL: Adler Mannheim setzt sich an die Spitze

Adler Mannheim hat am 10. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung erobert. Das Team von Trainer Pavel Gross gewann 3:1 (2:1, 1:0, 0:0) gegen das Schlusslicht Schwenninger Wild Wings und zog mit 21 Punkten an der Düsseldorfer EG (20) vorbei. Der Altmeister musste sich im Spitzenspiel beim Dritten ERC Ingolstadt (19) mit 2:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben.

Im Kellerduell setzten sich die Nürnberg Ice Tigers nach Verlängerung 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) beim Vorletzten Grizzlys Wolfsburg durch und verbesserten sich um eine Position auf Rang elf. Die Eisbären Berlin gewannen 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) bei den Krefeld Pinguinen, die Kölner Haie schlugen die Iserlohn Roosters mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung.

Benjamin Smith (5.), Matthias Plachta (13.) und Garrett Festerling (36.) schossen Mannheim an die Spitze. Das entscheidende Tor für Ingolstadt gelang Michael Collins (62.).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...