Deutsche Hockey-Herren besiegen Großbritannien

London (dpa) – Die deutschen Hockey-Herren haben ihr letztes Auswärtsspiel in der FIH Pro League gewonnen und sich damit die Chance auf das Grand Final in Amsterdam erhalten.

Der Olympia-Dritte bezwang in London Großbritannien mit 4:3 (1:2). Den Siegtreffer erzielte Timm Herzbruch (58. Minute). Damit zogen die Deutschen an den Briten vorbei und liegen jetzt auf dem fünften Tabellenplatz. «Wir müssen jetzt mit offenem Visier auf Punktejagd gehen», hatte Bundestrainer Stefan Kermas vor der Partie gefordert. Nur die besten Vier erreichen die Endrunde. 

Johannes Große (28.) und Florian Fuchs (32.) egalisierten eine 2:0-Führung der Briten durch Will Calnan (10.) und Phil Roper (21.). Sam Ward (35.) traf für die Gastgeber, ehe Marco Miltkau (51.) zum 3:3 ausglich. «Wir wussten, dass das jetzt unsere letzte Chance ist, wenn wir noch ins Grand Final wollen», sagte Fuchs, dessen Team am Sonntag (14.30 Uhr) in Krefeld auf Neuseeland trifft.    

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...