Deutsche Hockey-Herren erreichen Finale der Hallen-EM

Mit einem klaren 6:1-Erfolg im Halbfinale gegen Russland sind Deutschlands Hockey-Herren ins Endspiel der Heim-EM gegen Österreich eingezogen. Nun will die junge DHB-Auswahl den großen Favoriten ärgern und den 16. EM-Titel unter dem Hallendach gewinnen.

Berlin (dpa) – Die deutschen Hockey-Herren stehen erstmals seit 2016 wieder in einem Endspiel der Hallen-EM.

Der Rekordchampion gewann sein Halbfinale in Berlin mit 6:1 (3:0) gegen Russland und trifft damit am Sonntag (14.30 Uhr) auf Angstgegner Österreich. Der amtierende Welt- und Europameister hatte zuvor die Niederlande mit 5:3 (1:1) bezwungen. «Wir wissen jetzt, was wir können und werden versuchen, frech zu spielen und Österreich zu ärgern», sagte Kapitän Paul Dösch. Torhüter Anton Brinckman, der mit zwei gehaltenen Siebenmetern überzeugte, ergänzte: «Die Gefühle kann man gar nicht beschreiben, das ist der Wahnsinn.»

Jan Schiffer (10. Minute) und Raphael Hartkopf (12.) brachten die Gastgeber vor 3500 Zuschauern im ausverkauften Horst-Korber-Sportzentrum in Führung. Die weiteren Treffer besorgten die Lokalmatadoren Dösch (17./34.) und Thies Prinz (21./28.). Den Ehrentreffer der Russen markierte Artem Borisow (38.). «Wir haben heute großen Wert auf die Defensive gelegt», meinte Bundestrainer Valentin Altenburg.

Am Nachmittag hatte Deutschland auch sein drittes Gruppenspiel mit 7:6 (3:4) gegen die Niederlande gewonnen und damit die Vorrunde als Tabellenführer beendet. Den Siegtreffer erzielte Hartkopf vier Sekunden vor Schluss. 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...