Deutsche Judokas auch zum EM-Abschluss ohne Medaillen-Chance

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Lissabon (dpa) - Die deutschen Judokas haben bei der EM in Lissabon auch am letzten Tag die Finalkämpfe verpasst und die Titelkämpfe damit komplett ohne Medaille beendet.

Die Mannschaft des Deutschen Judo-Bundes, die zum ersten großen internationalen Wettkampf im Olympia-Jahr ohne zahlreiche Top-Athleten angereist war, war an allen drei Wettkampftagen in Portugals Hauptstadt chancenlos.

Am Sonntag scheiterten Martin Matijass und Falk Petersilika in der Klasse bis 90 Kilogramm, Dario Kurbjeweit in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm und Teresa Zenker in der Kategorie bis 78 Kilogramm in ihren Auftaktkämpfen. Lediglich die Schwergewichtlerin Renee Lucht und Jonas Schreiber (über 100 Kilo) konnten jeweils einen Kampf gewinnen, schieden dann aber ebenfalls aus.

Bei der EM in Prag im vergangenen November hatten die deutschen Judokas noch vier Medaillen geholt. Nach den Titelkämpfen in Lissabon, bei denen es auch um Punkte für die Olympia-Qualifikation geht, steht Anfang Juni die Judo-WM in Budapest als Generalprobe vor den Olympischen Spielen in Tokio auf dem Programm.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.