Die Startgranate will jetzt durchstarten

Jetzt gilt es für Chris Eißler. Will der Rodler vom ESV Lok Zwickau im kommenden Winter im Weltcup mit von der Partie sein, muss er im letzten Ausscheidungsrennen zwei blitzsaubere Läufe hinlegen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...