Diskus-Star Robert Harting verabschiedet sich mit Platz sechs von der großen Bühne

Robert Harting landet am Ende auf dem sechsten Platz

Diskus-Ass Robert Harting hat sich mit Platz sechs bei der Heim-EM in Berlin von der großen Leichtathletik-Bühne verabschiedet. In seinem letzten Finale bei einer internationalen Meisterschaft kam der London-Olympiasieger, der fast die gesamte Saison an einer Knieverletzung laborierte, auf 64,33 m. Es gewann Andrius Gudzius (Litauen/68,46) vor dem Schweden Daniel Stahl (68,23) und dem Österreicher Lukas Weißhaidinger (65,14).

Seine Karriere beendet Harting beim ISTAF am 2. September. Neben seinem Olympiasieg gewann der 33-Jährige dreimal WM-Gold (2009, 2011, 2013) und zwei Europameistertitel (2012, 2014).

Sein Bruder und Rio-Olympiasieger Christoph Harting war ebenso wie der Olympiadritte Daniel Jasinski (Wattenscheid) und Titelverteidiger Piotr Malachowski (Polen) in der Qualifikation ausgeschieden.

0Kommentare Kommentar schreiben