Diskus-Star Robert Harting verabschiedet sich mit Platz sechs von der großen Bühne

Diskus-Ass Robert Harting hat sich mit Platz sechs bei der Heim-EM in Berlin von der großen Leichtathletik-Bühne verabschiedet. In seinem letzten Finale bei einer internationalen Meisterschaft kam der London-Olympiasieger, der fast die gesamte Saison an einer Knieverletzung laborierte, auf 64,33 m. Es gewann Andrius Gudzius (Litauen/68,46) vor dem Schweden Daniel Stahl (68,23) und dem Österreicher Lukas Weißhaidinger (65,14).

Seine Karriere beendet Harting beim ISTAF am 2. September. Neben seinem Olympiasieg gewann der 33-Jährige dreimal WM-Gold (2009, 2011, 2013) und zwei Europameistertitel (2012, 2014).

Sein Bruder und Rio-Olympiasieger Christoph Harting war ebenso wie der Olympiadritte Daniel Jasinski (Wattenscheid) und Titelverteidiger Piotr Malachowski (Polen) in der Qualifikation ausgeschieden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...