Doping: WM-Zweiter Lawson suspendiert

Jarrion Lawson (USA), 2017 in London Vize-Weltmeister im Weitsprung, ist wegen eines positiven Dopingtests vorläufig suspendiert worden. Das gab die unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF am Freitag bekannt. Dem 24-Jährigen wird die Einnahme eines anabolen Steroids vorgeworfen.

Lawson kündigte am Freitag an, gegen eine mögliche Dopingsperre vorgehen zu wollen. Lawson ist überzeugt, dass die positive Dopingprobe auf den Verzehr von verseuchtem Rindfleisch zurückzuführen ist und er dies auch nachweisen kann.

"Ich bin ein 100 Prozent sauberer Athlet, und ich bin ein großer Unterstützer des sauberen Sports. Ich bin zuversichtlich, dass eine faire Entscheidung fallen wird und ich von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen werde", hieß es in seiner Erklärung auf der Webseite des Fernsehsenders NBC.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...