Dresden feiert Klassenverbleib, Aue siegt in Düsseldorf

Dresden/Düsseldorf (dpa/sn) - Handball-Zweitligist HC Elbflorenz Dresden hat am vorletzten Spieltag den Klassenverbleib perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Rico Göde gewann gegen den VfL Lübeck-Schwartau am Samstag mit 32:28 (15:12) und hat vor dem letzten Spieltag in der Tabelle drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Mit acht Treffern war Nils Gugisch bester Dresdner Werfer. Vor 2284 Zuschauern konnte sich das Göde-Team nach einer offenen Anfangsphase bis zur Pause mit drei Toren absetzen. Nach dem Seitenwechsel gerieten die Elbflorenz-Handballer beim 17:18 (40.) kurzzeitig in Rückstand. Nach vier Dresdner Toren in Serie stellten die Sachsen die Weichen aber wieder auf Sieg. Der EHV Aue erledigte seine Auswärtsaufgabe souverän. Beim Tabellenletzten HC Rhein Vikings gewann die Mannschaft von Trainer Stephan Swat mit 33:20 (16:11). Benas Petreikis (8) erzielte vor 280 Zuschauern die meisten Treffer für den EHV, der nach dem 37. Spieltag mit 35 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz rangiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...