Dresdner Speerwerfer Lars Hamann beendet Karriere

Dresden (dpa/sn) - Speerwerfer Lars Hamann beendet seine Karriere. Das gab der 29-Jährige an diesem Dienstag über seinen Verein vom Dresdner SC bekannt. Hamann musste nach mehreren Verletzungen die Konsequenzen ziehen. Nach Ellenbogenbeschwerden Anfang 2017 und einer Operation habe ihm auch im Jahr danach die Gesundheit «einen Strich durch die Rechnung» gemacht: Nach einer Sprunggelenksverletzung musste er die Saison vorzeitig beenden.

«Als ich für diesen Sommer das Speerwurftraining wiederaufnahm, kam es erneut zu Ellenbogenproblemen. Die ärztliche Diagnose ergab, dass die Schäden im Gelenk eine sportliche Laufbahn auf diesem Niveau nicht mehr zulassen», sagte Hamann. Er nahm an zwei Weltmeisterschaften teil. Der dreimalige Dritte bei deutschen Meisterschaften beendet seine Karriere mit einer Bestleistung von 86,71 Metern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...