EHV Aue bezwingt Spitzenreiter 

Aue.

Der EHV Aue hat am Freitag in der 2.Handball-Bundesliga für eine kleine Sensation gesorgt. Das Team von Trainer Stephan Swat bezwang in der heimischen Erzgebirgshalle Lößnitz den Spitzenreiter Tusem Essen 34:28 (17:11) und festigte damit seinen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Der EHV lag zwar in der Anfangsphase 3:5 hinten, glich jedoch vor 1375 Zuschauern zügig aus und brauchte 6 Minuten, um 10:5 in Front zu ziehen. Ein bärenstarker Rückhalt war dabei Aues Torwart Erik Töpfer, der mehrmals stark parierte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte gaben die Gastgeber richtig Gas und führten nach 36 Minuten 20:13. Eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff war es Benas Petreikis, der zum 26:20 traf.

Bengt Bornhorn sorgte mit seinem Treffer zum 30:24 (56.) endgültig für die Vorentscheidung. "Das war ein ganz großes Spiel von uns. Wir sind mit dem Vorsatz aufgelaufen, den Spitzenreiter zu bezwingen. Und das hat meine Truppe ganz stark umgesetzt", sagte Trainer Swat. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...