EHV Aue kassiert gegen Coburg erste Saisonniederlage

Aue. Der HSC Coburg erwies sich am Samstag in der 2. Handball-Bundesliga  für den EHV Aue als zu stark. Die Erzgebirger verloren ihr Heimspiel gegen das Team aus Franken  25:33 (13:19). Für den  EHV war es zugleich die erste Niederlage im vierten Spiel der Saison.    

"Der Sieg für Coburg ist verdient. Nach einer Viertelstunde hatten  wir gegen eine Spitzenmannschaft  wie den HSC keine Chance mehr, auch wenn wir sehr viel probiert haben. Jetzt gilt es , schnell zu regenieren, um nächste Woche in Essen bestehen zu können", sagte Aues Trainer Stephan Swat.  

Nur in der Anfangsphase  sahen die 1240 Zuschauer in der Erzgebirgshalle Lößnitz ein Spiel auf Augenhöhe.  Nach 15 Minuten stand es 9:9,  doch dann zogen die Gäste auf 16:11 weg.  Im zweiten Durchgang   gelang es Aue  nicht, den Rückstand zu verringern. Zwar sah es Mitte der zweiten Halbzeit noch ganz freundlich aus (20:25), doch neun Minuten vor dem Abpfiff war beim Stand von 30:22 für den HSC die Entscheidung gefallen. (kbe)  

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...