EHV Aue unterliegt in Wilhelmshaven

Mit der 17. Niederlage im 33. Saisonspiel sind die Zweitliga-Handballer des EHV Aue wieder an die Abstiegszone herangerückt. Als Elftplatzierter haben die Erzgebirger fünf Spieltage vor Schluss nur noch zwei Punkte Puffer auf den Tabellen-17. Hamm-Westfalen. 27:33 (11:17) unterlag das Team von Trainer Stephan Swat am Samstagabend bei Mitkonkurrent Wilhelmshavener HV. "Das war kein Abstiegskampf. Wir haben nur von der 30. bis zur 40. Minute Handball gespielt, sind da auf ein Tor rangekommen. Den möglichen Ausgleich per Siebenmeter haben wir wiederum verpasst, im ganzen Spiel nur einen von fünf Strafwürfen verwandelt", so EHV-Manager Rüdiger Jurke, der von einer erneut enttäuschenden Auswärtsvorstellung sprach.

Alle vier Gastspiele im Monat April gingen verloren. Bester Werfer bei den Auern war Sigtryggur Dadi Runarsson mit sieben Treffern. Im nächsten Punktspiel, am 13. Mai, geht es zu Hause gegen Schlusslicht HC Empor Rostock. Jurke: "Da müssen wir gewinnen, wie noch in einigen anderen Spielen auch." (tka)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...