Eishockey: Zubrus neuer Verbandspräsident in Litauen

Litauen: Zubrus neuer Eishockey-Verbandspräsident

Der langjährige NHL-Profi Dainius Zubrus ist in seinem Heimatland Litauen einstimmig zum neuen Präsidenten des Eishockey-Verbandes gewählt worden. Der 40-Jährige, von 1996 bis 2016 für sechs verschiedene Teams in der nordamerikanischen Profiliga aktiv, folgt auf Petras Nauseda.

Zubrus und Nauseda waren die einzigen Kandidaten. Der bisherige Präsident zog seine Kandidatur aber vor der Wahl zurück. Neben Darius Kasparaitis ist der dreimalige WM-Teilnehmer Zubrus der einzige Litauer, der es in die NHL geschafft hat.

Als Stürmer lief Zubrus in insgesamt 1293 Hauptrunden- und 106 Play-off-Spielen für die Philadelphia Flyers, Montreal Canadiens, Washington Capitals, Buffalo Sabres, New Jersey Devils und San Jose Sharks auf.

0Kommentare Kommentar schreiben