Eispiraten besiegen Heilbronner Falken

Crimmitschau.

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Freitagabend in der DL2 im vierten Saisonduell gegen den Angstgegner Heilbronner Falken mit 6:3 (3:0, 3:1, 0:2) den ersten Sieg gefeiert. Die Westsachsen liefen vor 1360 Zuschauern wieder mit Christoph Kabitzky (nach Schulterverletzung) auf und begannen so, wie sie drei Tage zuvor gegen die Tölzer Löwen aufgeört hatten, mit dem Toreschießen.

Christian Hilbrich (7.), Patrick Klöpper (13.) nach herrlicher Voarbeit von Carl Hudson und Dominic Walsh im Powerplay (16.) sorgten für eine 3:0 Führung bis zur ersten Drittelpause. Ein deutliches Plus hatten die Westsachsen auf der Torhüterposition, wo Sebastian Albrecht diesmal überzeugen konnte und gefährliche Schüsse der Heilbronner Topscorer Roope Ranta und Greg Gibson entschärfte. Im zweiten Durchgang ging das muntere Scheibenschießen weiter. Die Eispiraten ließen sich vom Gegentreffer durch Justin Kirsch (22.) nicht beeindrucken und stellten 18 Sekunden später durch Julian Talbot den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Auch eine kritische Zeit, als zwei Crimmitschauer zusammen auf der Strafbank saßen, überstanden die Gastgeber schadlos. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 23 Sekunden durch Dominic Walsh (35.) und Rob Flick (36.) stellten die Eispiraten die Weichen endgültig auf Sieg. Greg Gibson (43.) und Kevin Lavallee (55.) konnten im Schlussdrittel auf 6:3. In der Schlussphase gab es nach Boxeinlagen für beide Teams jeweils zwei Zehn-Minuten-Strafen. Bei den Eispiraten waren Rob Flick und Fyodor Kolupaylo betroffen.

Der Crimmitschauer Coach Kim Collins sprach nach dem zweiten 6:3-Sieg innerhalb von drei Tagen von "einer großartigen Energieleistung meiner Mannschaft." Am Sonntag, 18 Uhr gastieren die Eispiraten beim Tabellenvierten Frankfurt Lions.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...