Eispiraten kassieren Niederlage in Kaufbeuren

Kaufbeuren. Die Eispiraten Crimmitschau bleiben auswärts in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) gern gesehene Gäste. Sie haben am Sonntagabend beim ESV Kaufbeuren eine 3:7 (2:1,1:2,0:4)-Niederlage kassiert. Das war die elfte Auswärtspleite im elften Auswärtsspiel.

Jason Pinizzotto (17.) und Mike Hoeffel (20.) brachten die Eispiraten, die früh in Rückstand waren, am Ende des ersten Abschnitts mit 2:1 in Führung. Im Mitteldrittel gelang Lukas Pozivil der 3:3-Ausgleich (35.). Im Schlussabschnitt ging den Gästen aus Crimmitschau gegen einen Gegner, der mit vier Sturmreihen agieren konnte, die Kraft aus. Kaufbeuren stellte mit zwei Treffern innerhalb von 33 Sekunden die Weichen zum Sieg (51./52.). In der Schlussphase schraubte der ESV das Ergebnis vor den 1658 Zuschauern noch in die Höhe. Die Partie begann mit einer 60-minütigen Verspätung, da der Eispiraten-Mannschaftsbus bei der Fahrt ins Allgäu mehrfach im Stau stand. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...