Eispiraten siegen gegen Kaufbeuren nach Penaltyschießen

Crimmitschau.

Am 23. Spieltag der 2. Deutschen Eishockeyliga (DEL2) gewannen die Eispiraten Crimmitschau das Duell der Tabellennachbarn gegen den ESV Kaufbeuren mit 4:3 (0:1, 1:1, 2:1/1:0) nach Penaltyschießen. Die Gäste aus dem Allgäu gingen in der sechsten Minute in Führung, als Alexander Thiel einen Aufbaupass abfing und kurzen Prozess machte. Kaufbeuren blieb spielbestimmend und erhöhte in der 31. Minute durch Max Schmidle in Überzahl. Die einzige Crimmitschauer Torchance im gesamten zweiten Drittel verwandelte Kapitän Adrian Grygiel zum 1:2-Anschluss. Zu Beginn des dritten Abschnittes drehte Crimmitschau das Ergebnis binnen 63 Sekunden. Vincent Schlenker (42.) und Christoph Körner (43.) hatten getroffen. In Überzahl besorgte Sami Blomqvist in der 53. Minute das Kaufbeurer 3:3. Den Siegtreffer für Crimmitschau erzielte Alex Wideman.

Am kommenden Spieltag müssen die Eispiraten am Sonntagabend ab 17 Uhr bei den Bietigheim Steelers aufs Eis. (tmp)
 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...