EM-Bronze für Weltmeisterin Welte im Zeitfahren - Sprint-Silber für Bötticher

Miriam Welte gewinnt die Bronzemedaille im Zeitfahren

Weltmeisterin Miriam Welte hat bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Glasgow im Zeitfahren die Bronzemedaille gewonnen. Die Kaiserslauterin belegte hinter der Russin Darja Schmelewa und Olena Starikowa aus der Ukraine, die nur sieben Tausendstelsekunden schneller war, den dritten Platz.

Wenige Minuten später konnte sich auch Ex-Weltmeister Stefan Bötticher über Edelmetall freuen. Der Chemnitzer holte im Sprint die Silbermedaille, nachdem er sich im Finale Jeffrey Hoogland aus den Niederlanden geschlagen geben musste.

Anna Knauer aus Weissenburg hat in der Omnium-Entscheidung den 15. Platz belegt. Der Sieg ging an Titelverteidigerin Kirsten Wild aus den Niederlanden, die Plätze zwei und drei an die Britin Katie Archibald und Letizia Paternoster aus Italien.

0Kommentare Kommentar schreiben