EM in Glasgow: Welte Vierte im Sprint

Welte gewann das Viertelfinale souverän in zwei Läufen

Sprinterin Miriam Welte hat bei den European Championships in Glasgow den Sprung aufs Podium knapp verpasst. Die 31-Jährige aus Kaiserslautern verlor das kleine Finale gegen die Französin Mathilde Gros in zwei Rennen, darf mit ihrem Auftritt aber dennoch zufrieden sein.

Bereits der Einzug in das Halbfinale war für die Pfälzerin, die eigentlich auf den Teamsprint spezialisiert ist, eine Überraschung gewesen. Dort war sie der Russin Anastassija Woinowa in zwei Rennen unterlegen.

Titelverteidigerin in dieser Disziplin war Weltes schwer verletzte Sprintpartnerin Kristina Vogel. Die Olympiasiegerin aus Cottbus liegt mit einer schweren Wirbelsäulenverletzung in Folge eines Trainingsunfalls in Berlin im Krankenhaus.

0Kommentare Kommentar schreiben