Erholung vor Olympia: Lopez und Woods steigen aus Tour aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Libourne (dpa) - Die 108. Tour de France wird ohne die Topfahrer Miguel Angel Lopez (Kolumbien) und Michael Woods (Kanada) fortgesetzt.

Beide Radprofis steigen vor der 19. Etappe von Mourenx nach Libourne vorzeitig aus dem größten Radrennen der Welt aus, wie die Teams Movistar und Israel Start-Up Nation am Freitag via Twitter bekanntgaben. Für Lopez und Woods geht es nun darum, sich schnell zu erholen und auf das Straßenrennen bei den Olympischen Spielen in Tokio vorzubereiten.

Der 34 Jahre alte Woods war bis zur letzten Pyrenäen-Etappe ein Kandidat für das Bergtrikot, das sich nun aber der Gesamtführende Tadej Pogacar gesichert hat - sofern er den Zielstrich in Paris erreicht. Lopez und Woods sind nicht die ersten Profis, die wegen Olympia vorzeitig von der Tour gehen. Bereits in den Alpen stieg der Niederländer Mathieu van der Poel aus, am zweiten Ruhetag verließ der Italiener Vincenzo Nibali das Rennen.