Erzgebirge Aue verliert gegen St. Pauli

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schon nach wenigen Sekunden geriet Aue in Rückstand. Gegen die Hamburger war für die Veilchen am Samstag nichts zu holen.

Der FC Erzgebirge Aue hat das Spiel am Samstag gegen St. Pauli mit 1:3 verloren. Schon in der 2. Spielminute gingen die Hamburger durch ein Tor von Luca-Milan Zander in Führung. Zalazar brachte den Ball per Freistoß in den Auer Strafraum, wo zunächst Burgstaller verfehlte. Zander köpfte dann am langen Pfosten aus kurzer Distanz ein. Genauso schlecht für die Veilchen begann dann auch die zweite Halbzeit. In der 49. Minute verwandelte Rodrigo Zalazar aus 16 Metern zum 2:0 für St. Pauli. Doch damit nicht genug. Nur etwa sieben Minuten folgte der zweite Treffer von Zalazar - das Tor war quasi eine Kopie des 1:0.

Ergebniskorrektur betrieb der FCE dann in der 73. Minute, als Testroet aus kurzer Distanz zum 1:3 verkürzte. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch. Aue liegt damit zunächst auf Rang zehn in der Tabelle. Hannover 96 könnte am Sonntag aber schon mit einem Unentschieden vorbeiziehen. (luka)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.