European Championships: 4,50 Millionen TV-Zuschauer sehen deutsche Erfolge

Die European Championships kommen beim Publikum gut an

Die Speerwerfer Thomas Röhler und Andreas Hofmann sowie die Hürdensprinterinnen Pamela Dutkiewicz und Cindy Roleder haben mit ihren vier Medaillen bei den European Championships für erneut sehr gute TV-Quoten gesorgt. 4,50 Millionen Sportfans schalteten bei den Leichtathletikfinals in Berlin am Donnerstagabend im ZDF ein. Das entsprach einem Marktanteil von 17,9 Prozent.

Auch die anderen Sportarten in Glasgow standen am Nachmittag und im Vorabendprogramm im Blickpunkt. 2,81 Millionen (16,7 Prozent) sahen die Bronzemedaille der Lagenstaffel der Schwimmer, 2,32 Millionen (18,5) schauten beim Wasserspringen zu, 2,22 Millionen (19,1) beim Triathlon.

Bei dem neuen Format tragen sieben Sportarten ihre Europameisterschaften fast zeitgleich aus. Die bislang beste Quote hatte Zehnkämpfer Arthur Abele bei seinem überraschenden Titelgewinn am Mittwochabend mit 4,72 Millionen verzeichnet.

0Kommentare Kommentar schreiben