European Championships: Köhler verpasst EM-Medaille

Medaillenkandidatin Sarah Köhler hat ihre erste von vier Chancen auf Edelmetall bei der Schwimm-EM in Glasgow nicht genutzt. Die 24 Jahre alte Frankfurterin musste sich über 800 m Freistil in 8:25,81 Minuten mit dem vierten Platz zufrieden geben. Zu Bronze fehlten der Kurzbahn-Europameisterin 1,2 Sekunden.

Gold ging an die Italienerin Simona Quadarella (8:16,35) vor der erst 16 Jahre alten Ajna Kesely aus Ungarn (8:21,91) und der Russin Anna Jegorowa (8:24,61). "Das ist bitter, das ist ärgerlich, das ist scheiße", sagte Köhler: "Platz vier war das Schlechteste, was ich mir vorgestellt hatte."

Köhler startet im Becken auch über 1500 und 400 m Freistil sowie im Freiwasser in der Staffel aussichtsreich. Zum Auftakt am Freitag hatte etwas überraschend Henning Mühlleitner (Neckarsulm) Bronze über 400 m Freistil und damit die erste Medaille für die deutschen Schwimmer gewonnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...