Ex-Boxchampion Taylor wieder wegen Gewaltausbruchs verhaftet

Wegen eines angeblichen Gewaltausbruchs ist der frühere Profi-Boxweltmeister Jermain Taylor zum wiederholten Mal festgenommen worden. Laut Polizei soll der US-Amerikaner in seinem Haus in Pulaski/US-Bundesstaat Arkansas eine Frau geschlagen, ein Messer an den Hals gehalten und mit dem Tod bedroht haben, wie der regionale Fernsehsender KATV berichtete.

Taylors Neigung zu Gewalt ist bereits seit längerer Zeit bekannt. Aktenkundig sind aus der Vergangenheit verschiedene Fälle von Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung. Erst vor Jahresfrist hatte sich der frühere Mittelgewichts-Champion wegen eines Angriffs auf eine Frau während eines Dates verantworten müssen. Diese Anklage gegen den 40 Jahre alten Olympia-Dritten von 2000 wurde allerdings fallengelassen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...