Fed-Cup-Finale: Tschechien ohne Kvitova gegen die USA

Ohne seine Spitzenspielerin Petra Kvitova bestreitet Tschechien beim Fed-Cup-Finale in Prag am Samstag die beiden ersten Einzel gegen die USA. Die Weltranglistensiebte meldete sich wegen der Nachwirkungen einer Erkältung zunächst ab, ob es für einen Einsatz am Sonntag reicht, ließ die 28-Jährige offen.

Zum Auftakt spielen Barbora Strycova und Sofia Kenin am Samstag ab 14.00 Uhr das erste Einzel, anschließend stehen sich Katerina Siniakova und Alison Riske gegenüber. Für das möglicherweise entscheidende Doppel nominierten die beiden Teamchefs Petr Pala und Kathy Rinaldi-Stunkel die Paarungen Barbora Krejcikova/Siniakova sowie Danielle Collins/Nicole Melichar.

Während Tschechien, das den Fed Cup in den vergangenen sieben Jahren insgesamt fünfmal gewann, bis auf Kvitova seine besten Spielerinnen einsetzen kann, treten die USA mit einer B-Mannschaft an. Die Williams-Schwestern Serena und Venus sagten ebenso frühzeitig ab wie French-Open-Finalistin Sloane Stephens und Madison Keys. Die Nummer eins im US-Team ist damit Danielle Collins, Nummer 36 der Welt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...