Flüchtlingsteam auch bei Olympia 2020 am Start

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) möchte Flüchtlingen auch den Weg zu den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio ebnen. Wie IOC-Präsident Thomas Bach am Dienstag in Buenos Aires auf der 133. Vollversammlung bekannt gab, soll wie schon 2016 in Rio de Janeiro erneut ein Flüchtlingsteam an den Spielen teilnehmen.

"Das Gremium hat ein Flüchtlingsteam für 2020 erschaffen", sagte Bach. 2016 waren zehn Sportler, darunter die in Berlin lebende syrische Schwimmerin Yusra Mardini, für das Flüchtlingsteam unter der Flagge des IOC an den Start gegangen. Das IOC hatte damals Trainer und Betreuer gestellt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...