Formel 1: Vettel gewinnt in Spa vor Hamilton

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Belgien gewonnen. Der Heppenheimer setzte sich auf dem Ardennenkurs in Spa-Francorchamps vor Weltmeister und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (England/Mercedes) sowie dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull durch.

Durch seinen insgesamt 52. Formel-Erfolg, seinen fünften der laufenden Saison und seinen dritten in Belgien, rückte der viermalige Formel-1-Weltmeister in der Fahrerwertung bis auf 17 Punkte an Hamilton heran.

"Ich hatte einen guten Start, aber Lewis ist da noch vorne geblieben. Ich wusste aber, dass am Berg meine Chance kommen würde", sagte Vettel zum entscheidenden Überholmanöver in der ersten Runde: "Dann kamen noch das Safety Car und der Boxenstopp. Lewis hat danach jeweils richtig Druck gemacht. Es war ein schwieriges Rennen, hat auf dieser Strecke und mit diesem Auto aber Spaß gemacht."

Hamilton erklärte: "Wir haben alles getan, was wir konnten. Die Leistung war eigentlich ganz gut, aber auf der Geraden konnte ich nichts entgegensetzen. Die haben ein paar Tricks im Auto."

Für Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich) war das Rennen nach einer heftigen Kollision mit Ex-Weltmeister Fernando Alonso (Spanien/McLaren) schon in der ersten Kurve beendet. Auch Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien) sowie Vettels finnischer Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen kamen nicht ins Ziel.

Bereits am kommenden Sonntag steht das 14. von 21 Saisonrennen der Motorsport-Königsklasse im italienischen Monza auf dem Programm.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...