Fragen und Antworten zum Großen Preis von Italien

Was steht an?

Das Ferrari-Heimspiel in Monza: Der traditionsreiche Große Preis von Italien (Sonntag, 15.10 Uhr/RTL) gilt als absolutes Highlight im Rennkalender. Die Strecke ist ein Mythos, es gibt keinen Fahrer im Feld, der nicht über die besondere Atmosphäre im Königlichen Park ins Schwärmen gerät.

Kann Sebastian Vettel für Ferrari endlich in Monza gewinnen?

Vettel holte dort vor zehn Jahren im Toro Rosso seinen allerersten Grand-Prix-Sieg, es folgten 2011 und 2013 Siege mit Red Bull - doch seitdem dominierte im "Tempel des Tempos" nur noch Mercedes. Lewis Hamilton und Ex-Weltmeister Nico Rosberg holten zuletzt vier Siege in Serie für die Silberpfeile, doch die Form spricht diesmal für Vettel. Sein Ferrari gilt spätestens seit seinem beeindruckenden Sieg zuletzt in Belgien als der schnellste Wagen im Feld. Den bisher letzten Sieg für die Scuderia vor der eigenen Haustür holte übrigens Fernando Alonso 2010.

Was ist das Besondere an Monza?

Die Stimmung. Nirgendwo sonst ist die Leidenschaft der Fans so sehr zu spüren. Die Tifosi leben Ferrari an diesem Wochenende. Zudem ist die 5,793 km lange Piste die extremste Highspeed-Strecke des Jahres: Etwa drei Viertel der Runde stehen die Piloten voll auf dem Gas. Entsprechend stark ist auch die Belastung für die Bremsen.

Worüber wird noch gesprochen?

Lance Stroll steht weiter vor einem Wechsel zu Force India. Sein Vater ist Milliardär, hat das Team vor der Insolvenz gerettet und in Racing Point Force India umbenannt. In Monza wird der junge Kanadier noch im langsameren Williams sitzen, doch der Aufstieg in den schnelleren Rennstall gilt nur noch als Frage der Zeit. Dies sorgt im Fahrerlager auch für Unmut, weil für den aufstrebenden Esteban Ocon dann womöglich kein Platz mehr da ist.

Wann wird der Große Preis von Deutschland für 2019 bestätigt?

Die Eigner der Formel 1 und die Betreiber des Hockenheimrings sollen sich bereits auf eine weitere Zusammenarbeit für die neue Saison geeinigt haben, wie mehrere Medien zuletzt übereinstimmend berichtet haben. Demnach fehle nur noch die Unterschrift unter dem Vertrag. Die offizielle Bekanntmachung wird für die nächsten Tage erwartet, vielleicht sogar schon am Rande des Rennens in Monza.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...