Fragen und Antworten zur Hockey-WM der Frauen

WAS STEHT AN?

Vom 21. Juli bis zum 5. August kämpfen die Hockey-Frauen bei der 14. Feldhockey-Weltmeisterschaft in London um den Titel. Bei dem Turnier auf der Insel nehmen erstmals 16 Mannschaften in der Gruppenphase teil.

WO WIRD GESPIELT?

Das Turnier wird in der 15.000 Zuschauer fassenden Arena des Lee Valley Hockey- und Tenniszentrums in London ausgetragen. Der Spielort liegt auf dem Gelände des Queen Elizabeth Olympic Parks, dem Hauptveranstaltungsort der Olympischen Spiele und Paralympics 2012 in London.

WIE IST DER MODUS?

In der Gruppenphase nehmen 16 Mannschaften teil, aufgeteilt auf vier Gruppen. Nur der Erste jeder Vierergruppe qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale. Die Zweiten und Dritten der Gruppe A müssen überkreuz gegen die Zweit- und Drittplatzierten der Gruppe B eine Art Achtelfinale bestreiten. Das Gleiche gilt für die Platzierten der Gruppe C und D. Die Sieger aus den beiden Achtelfinals der Gruppen A und B treffen im Viertelfinale auf die jeweiligen Gruppenersten. Gleiches gilt für die Mannschaften der Gruppen C und D. Das Halbfinale bestreiten die jeweiligen Sieger aus den Viertelfinals der Gruppe A,B gegen die Sieger aus den Viertelfinal-Begegnungen der Gruppen C,D.

WER SIND DIE FAVORITEN?

Nach wie vor bleibt der Rekordweltmeister Niederlande eine Klasse für sich und zählt als Titelverteidiger als Topfavorit. Auch der zweimalige Weltmeister Argentinien und Neuseeland gelten als Medaillenkandidaten. Doch Olympiasieger England, der Olympiadritte Deutschland, Australien und Spanien sowie die ambitionierten Belgier haben durchaus Chancen, weit zu kommen.

GEGEN WEN SPIELEN DIE DEUTSCHEN TEAMS?

Die DHB-Auswahl eröffnet mit ihrem Spiel gegen Südafrika am 21. Juli (13 Uhr MESZ) das Turnier. Damit startet Deutschland gegen den vermeidlich einfachsten Gegner der Gruppe C, gegen den ein Sieg für das Weiterkommen Pflicht ist. Am 25. Juli (19.00 MESZ) warten die starken Argentinier, ehe die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger zum Gruppenabschluss am 28. Juli (13.00 MESZ) auf Spanien trifft.

WIE IST DIE FORM DER DEUTSCHEN?

Für die deutschen Frauen ist bei der WM theoretisch alles möglich. Die Mannschaft steht vor ihrem ersten großen Turnier mit dem neuen Trainer Xavier Reckinger, der erst im Oktober das Amt von Jamilon Mülders übernahm. Mannschaft und Trainer müssen bei der WM weiter zusammenwachsen. Zuletzt zeigte das Team, das noch zehn Olympia-Dritten aus Rio zählt, Schwächen in der Defensive und kassierte in den letzten offiziellen Tests gegen die Top-Nationen Neuseeland, Niederlande und Argentinien Niederlagen. Das Viertelfinale ist das Ziel.

WO IST DIE HOCKEY-WM ZU SEHEN?

Der Streamingdienst DAZN überträgt in Deutschland alle Spiele live, kommentiert werden die Begegnungen von Olympiasieger Christian Blunck, Adrian von der Gröben sowie Hockey-Ikone Moritz Fürste.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...