Freistilschwimmerin Köhler siegt mit deutschem Rekord

Berlin (dpa) - Freistilschwimmerin Sarah Köhler hat bei den Kurzbahn-Meisterschaften einen deutschen Rekord aufgestellt.

Die 25-jährige Köhler schlug in Berlin über 800 Meter nach 8:08,02 Minuten an und verbesserte ihren eigenen deutschen Rekord aus dem vergangenen Jahr um mehr als 2,5 Sekunden.

Wellbrock gewann in 14:30,07 Minuten souverän, aber ohne zu glänzen über seine 1500-Meter-Paradestrecke. Der 22-Jährige, der wie Köhler direkt aus einem vierwöchigen Höhentrainingslager kommt, sieht die deutschen Titelkämpfe als Formcheck. Er gewann mit 1,17 Sekunden Vorsprung vor Sven Schwarz. Dritter wurde Ruwen Straub (14:34,05). «Ich denke, das ist in Ordnung», sagte er und freute sich für seine Freundin Köhler: «Das zeigt, dass wir im Trainingslager einiges richtig gemacht haben.»

Köhler, Weltmeisterin mit der 4 x 1,25 Kilometer Freiwasserstaffel und Silbergewinnerin über 1500 Meter im Becken, siegte mit einem Vorsprung von fast neun Sekunden vor Celine Rieder (8:16,85). Dritte wurde die Meisterin von 2018, Isabel Gose, in 8:17,18 Minuten.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...