Früherer Baseball-Star David Ortiz angeschossen

Santo Domingo (dpa) - Der ehemalige Baseball-Star David Ortiz ist in seiner Heimat Dominikanische Republik angeschossen und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall in einer Bar in Santo Domingo.

Der mutmaßliche Schütze sei mit einem Motorrad gekommen, habe sich Ortiz genähert und aus kurzer Entfernung in dessen Rücken geschossen.

Der 43 Jahre alte frühere Spieler der Boston Red Sox wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Die Ärzte entfernten die Gallenblase und Teile des Darms, um die Blutung in der ebenfalls verletzten Leber zu stoppen, wie ein Sprecher des Ex-Profis laut einem Bericht der Zeitung «Diario Libre» mitteilte. Sein Zustand sei stabil. Er werde nach Boston geflogen, sobald seine Verfassung dies zulasse.

Der Verdächtige wurde von mehreren Menschen festgehalten und dabei selbst verletzt. «Einen Raubüberfall können wir ausschließen», sagte Ortiz' Sprecher. «Es gibt keine Zweifel, dass es ein versuchter Auftragsmord war. Die Ermittlungen dauern an und wir hoffen, dass es bald ein Ergebnis gibt.»

Die Boston Red Sox twitterten, dass sie Ortiz' Familie jede Hilfe angeboten haben «und sie in ihren Herzen behalten».

Ortiz spielte insgesamt 20 Saisons in der Major League Baseball, 14 davon in Boston. Dreimal gewann der Schlagmann mit den Red Sox die World Series. 2013 wurde der «Big Papi» genannte Ortiz zum besten Spieler der Saison (MVP) gewählt. Ortiz beendete 2016 seine Karriere.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...