FSV Zwickau hilft mit dem "Kulturgroschen"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

16.825 Fußballfans haben Tickets für Geisterspiel gekauft - Verein unterstützt Projekte

Zwickau.

Ohne Zuschauer musste im Februar das Drittliga-Fußballspiel zwischen dem FSV Zwickau und der SG Dynamo Dresden stattfinden. "Dies bedeutete nicht nur, dass wir ein Wiedersehen auf den Rängen nach 20 Jahren weiterhin vertagen, sondern auch ein weiteres Mal hohe Einnahmeverluste hinnehmen mussten", sagt FSV-Pressesprecher Daniel Sacher. Aus diesem Grund setzte der FSV Zwickau gemeinsam mit seiner Fankurve E5 für das Heimspiel im Februar gegen Dresden einmalig auf eine Geisterticket-Aktion ("Freie Presse" berichtete).

"Mit insgesamt 16.825 verkauften Geistertickets haben die Fanlager beider Vereine einmal mehr bewiesen, dass wir in guten wie in schlechten Zeiten immer auf unsere Anhänger zählen können", sagt Sacher. Auch FSV-Marketing-Vorstand Matthias Krauß zeigt sich rückblickend auf die Geisterticket-Aktion begeistert: "Ich bin dankbar und stolz für die erneut sehr gute Zusammenarbeit und den Ideenreichtum unserer aktiven Fanszene in Verbindung mit dem Verein. Ich freue mich, dass es uns erneut gemeinsam gelungen ist, ein einmaliges Ergebnis zu erreichen."

Die Erlöse aus der Geisterticket-Aktion werden vielseitig eingesetzt. Damit möchte der FSV Zwickau an Zusammenhalt in der Corona-Krise appellieren und gleichzeitig ermutigen, dass sich die schwierige Zeit nur gemeinsam überstehen lässt. So zeigt sich der FSV solidarisch mit Dynamo und reicht zehn Prozent der Einnahmen, also die Höhe des Gästekontingents, an die SG Dynamo Dresden weiter. Und auch die Stadionbetriebsgesellschaft der GGZ Arena erhält eine symbolische Miete, sagt Sacher. Des Weiteren unterstützen die Schwäne mit dem sogenannten "Kulturgroschen" - zehn Cent pro Ticket - kulturelle und soziale Einrichtungen in Zwickau und diesmal auch in Dresden. Folgende Projekte und Einrichtungen in Zwickau wird der FSV mit dem "Kulturgroschen" aus dem Dynamo-Spiel unterstützen: das Tierheim Vielau, den Zwickauer Kinderhaus-Verein und die Wohnungslosenhilfe der Stadtmission Zwickau. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.