Füchse erhalten Wildcard für Handball-Klub-WM

Trainer Petkovic und seine Füchse reisen zum Super Globe

Handball-Bundesligist Füchse Berlin ist zum vierten Mal in Folge bei der Klub-WM in Doha dabei. Die Berliner erhielten erneut eine Einladung der Internationalen Handballföderation (IHF) zum sogenannten Super Globe, der inoffiziellen Weltmeisterschaft auf Vereinsebene. Die Füchse Berlin bekommen die Wildcard wie bereits 2015 als Auszeichnung für den Titelgewinn im EHF-Pokal.

Die Füchse hatten den Titel 2015 und 2016 gewonnen. Im vergangenen Jahr unterlagen die Berliner im Finale dem FC Barcelona. Für den Wettbewerb qualifiziert sind die fünf Kontinentalmeister, der Titelverteidiger und der Ausrichter. Den letzten Startplatz im Teilnehmerfeld der acht Mannschaften vergibt das Exekutiv-Komitee der IHF über eine Wildcard.

Der IHF Super Globe findet vom 16. bis 19. Oktober in Doha/Katar statt. Die weiteren Teilnehmer sind der FC Barcelona (Spanien, Titelverteidiger), Montpellier (Frankreich, Champions-League-Sieger), Al-Sadd (Katar, Ausrichter), Al Najma (Bahrain, Asienmeister), Hammamet (Tunesien, Afrikameister), Sydney University (Australien, Ozeanienmeister) und Taubate (Brasilien, Panamerika-Meister).

0Kommentare Kommentar schreiben