Fünfkampf-EM: Schleu verpasst nächsten Staffel-Titel

Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Olympiasiegerin Lena Schöneborn müssen die deutschen Asse im Modernen Fünfkampf offenbar vorerst kleinere Brötchen backen. Staffel-Weltmeisterin Annika Schleu verpasste zum Auftakt der EM im ungarischen Szekesfehervar mit ihrer Berliner Klubkollegin Alexandra Bettinelli die erfolgreiche Verteidigung ihres vor Jahresfrist mit Schöneborn gewonnenen Staffel-Titels und musste sich mit Platz vier begnügen.

Mit 1344 Punkten hatten die Olympia-Vierte und ihre neue Partnerin 28 Zähler Rückstand auf die weißrussischen Siegerinnen Wolja Silkina und Irina Prasijanzowa.

Bei den Titelkämpfen steht am Mittwoch als zweiter Wettbewerb die Männer-Staffel auf dem Programm. Für den Deutschen Verband für Modernen Fünfkampf gehen der WM-Vierte Marvin Dogue (Potsdam) und Matthias Sandten (Bonn) als Duo an den Start. Von Donnertag bis Sonntag finden die Einzel-Konkurrenzen mit jeweils einem DVMF-Quartett statt. Zum EM-Abschluss am Montag werden die Titelträger in der Mixed-Staffel ermittelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...