Offiziell: Tite bleibt Nationaltrainer Brasiliens

Brasiliens Erfolgscoach Tite bleibt Trainer der Selecao. Der 57-Jährige verlängerte seinen am Monatsende auslaufenden Vertrag beim fünfmaligen Fußball-Weltmeister wie erwartet bis zum Ende der WM 2022. Damit ist Tite der erste Coach seit Claudio Coutinho vor 40 Jahren, der trotz des Ausscheidens bei einer Weltmeisterschaft (1:2 im Viertelfinale gegen Belgien) an Bord bleiben darf.

"Die Erfahrung aus dem ersten Zyklus hat eine Vertrauensbasis geschaffen, die sich beim nächsten Schritt auszahlen wird", sagte Tite. Und auch der designierte Verbandspräsident zeigte sich zuversichtlich. "Wir glauben fest, dass eine sorgfältige Planung und eine vernünftige Umsetzung dem brasilianischen Fußball die Resultate einbringt, auf die wir hoffen", erklärte Rogerio Caboclo, bis April noch als Geschäftsführer im Verband tätig.

Der nächste Gradmesser für Tites Arbeit wird aber die Copa America im kommenden Jahr im eigenen Land. Brasilien hat das älteste Kontinentalturnier der Welt zuletzt 2007 gewonnen und schaffte bei den vergangenen drei Auflagen nicht einmal mehr den Sprung unter die letzten Vier.

Der 57-Jährige hatte die Selecao im Juni 2016 übernommen, sie anschließend von Platz sechs bis zur Spitzenposition in den südamerikanischen WM-Eliminatorias geführt. Seine Bilanz fällt mit 20 Siegen in 26 Spielen bei vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen sowie acht Gegentoren positiv aus.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...