Trump empfängt Infantino: Rote Karte im Weißen Haus

US-Präsident Donald Trump hat FIFA-Boss Gianni Infantino am Dienstag im Weißen Haus empfangen. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2026, die von den USA, Kanada und Mexiko gemeinsam ausgerichtet wird, sei ein "sehr bedeutendes und spezielles Event", sagte Trump.

Infantino, Präsident des Fußball-Weltverbandes, schenkte dem Politiker einen Satz mit Gelben und Roten Karten. Der Schweizer empfahl Trump, diese bei Pressekonferenzen einzusetzen. "Das gefällt mir", sagte der US-Präsident und zeigte den versammelten Medienvertretern im Oval Office Rot.

Wenn in acht Jahren die erste Fußball-WM in den USA seit 1994 stattfindet, werde er nicht mehr Präsident sein. "Aber vielleicht verlängern sie meine Amtszeit", scherzte Trump: "Wenn nicht, wird es in den Medien langweilig zugehen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...