Wie geht es weiter nach Putins WM-Party?

Russland ist stolz auf seine Fußball-WM: Sie war fröhlich, sie war friedlich, sie war sicher. Doch ausgerechnet beim Finale überwinden Flitzer die Aufpasser und stürmen den Platz mit einer politischen Botschaft, die Fragen aufwirft. Auch für den Umgang mit dem WM-Erbe.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    aussaugerges
    21.07.2018

    Die sognannten Pussis sind ja auch das letzte.
    Sind ja eben auch bezahlte NGOs
    Fast täglich war der Lischinski oder wie der von der ARD hieß auf Mängelsuche.
    Nun hatte er endlich eine Sensationsmeldung.

    Es ist eine Schande wie sich so ein Staatssender so zum Miesmacher macht.

  • 2
    0
    Freigeist14
    21.07.2018

    Ein Bisschen Wording muss sein : "Putins WM-Party" . Ich kann mich nicht erinnern,das die WM 2006,als sich Frau Merkel gern in der Mannschaftskabine und im Stadion zeigte, "Merkels WM " genannt wurde. Na gut,es gab ja auch nach dem Finale keinen Wolkenbruch.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...