0:6 in Spanien: Historische Pleite für Vizeweltmeister Kroatien

Vizeweltmeister Kroatien ist in der Nations League durch eine historische Pleite unsanft in der grauen Fußball-Wirklichkeit angekommen. Zwei Monate nach dem WM-Finale kassierte das Balkan-Team um Superstar Luka Modric in seinem Auftaktspiel der Gruppe A4 bei Ex-Weltmeister Spanien mit 0:6 (0:3) die höchste Niederlage seiner Länderspiel-Geschichte.

Spanien hingegen feierte nach dem 2:1-Startsieg am vergangenen Wochenende beim WM-Vierten England bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter seinem neuen Trainer Luis Enrique und ist dem Finalturnier im Sommer 2019 schon sehr nahe.

Mitte der ersten Spielhälfte sorgten Saul Niguez (24.), Marco Asensio (33.) und ein Eigentor der Gäste durch Lovre Kalinic (35.) bereits für klare Verhältnisse. Nach der Pause besiegelten Rodrigo (50.), Sergio Ramos (57.) und Isco (70.) das unerwartete Debakel der Kroaten.

Niemals zuvor hatte Kroatien ein Länderspiel auch nur mit fünf Toren Unterschied verloren. Die zuvor höchste Niederlage seit Kroatiens Unabhängigkeit vom ehemaligen Jugoslawien war 2009 ein 1:5 in England.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...