163 Millionen Euro: Hoffenheim mit Rekordumsatz

Die erfolgreichste Saison der Klubgeschichte hat dem Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim auch wirtschaftlich ein Rekordergebnis beschert. Die Kraichgauer, die in der vergangenen Spielzeit den dritten Platz in der Liga belegten und erstmals im Europacup aktiv waren, konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr (Stichtag 30. Juni) ihre Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 47 Prozent auf 163 Millionen Euro steigern. Das Betriebsergebnis kletterte von zuvor einer Million auf gut 28 Millionen Euro.

"Wir sind überaus zufrieden mit der sportlichen wie wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahre", sagt Geschäftsführer Frank Briel: "Wir freuen uns über ein erneut herausragendes Ergebnis, das die sportlich erfolgreichste Saison unserer Klubhistorie krönt. Zum dritten Mal nacheinander konnten wir die 100-Millionen-Umsatzmarke überspringen und die erwirtschafteten Gewinne zur weiteren Stärkung und Entwicklung des Klubs einsetzen."

Verantwortlich für das Umsatzwachstum sind neben den ersten internationalen Auftritten der TSG vor allem die gestiegenen Einnahmen aus den Medienrechten. Daneben trugen auch die Transfererlöse zur Rekordbilanz bei. Aus den Spielerverkäufen resultiert ein Umsatzplus in Höhe von 44 Prozent auf 47 Millionen Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...