Bild: Auch Schalke an Rudy interessiert - Salihamidzic hat Treffen "erlaubt"

Nach RB Leipzig ist offenbar auch Vizemeister Schalke 04 an einer Verpflichtung des Fußball-Nationalspielers Sebastian Rudy vom deutschen Rekordmeister Bayern München interessiert. Nach Informationen der Bild-Zeitung hat sich Schalkes Trainer Domenico Tedesco mit Rudy in München getroffen. Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte diese Zusammenkunft am Mittwochabend gewissermaßen.

"Das ist okay, das habe ich erlaubt", sagte der 41-Jährige im Rahmen des Testspiels beim Hamburgers SV bei Sport1 angesprochen auf das angebliche Treffen. Tedesco selbst hatte sich zuvor über den Grund seiner Reise nach München bedeckt gehalten. "Es war Arbeit. Wir waren nicht zum Vergnügen da", sagte er am Mittwoch und ergänzte: "Alles andere sind Spekulationen, an denen wir uns nicht beteiligen werden."

Der 28-jährige Rudy besitzt in München noch einen Vertrag bis 2020. Im Mittelfeld der Bayern herrscht aber ein Überangebot. Am Dienstag hatte der SWR vermeldet, dass Rudy für 15 Millionen Euro nach Leipzig wechseln werde. RB bestätigte die Meldung allerdings nicht.

Schalke hat durch den Verkauf von U21-Europameister Thilo Kehrer für angeblich 37 Millionen Euro an Paris St. Germain derzeit finanziellen Spielraum für Transfers. Die Schalker suchen noch einen Spieler für die linke Seite. Tedesco könnte daher auch wegen dem Münchner Juan Bernat oder dem Augsburger Philipp Max unterwegs gewesen sein. "Wir sind momentan in konkreten Gesprächen mit einem Kandidaten für die linke Seite und wollen das realisieren. Wir sind auf einem guten Weg", sagte Sportvorstand Christian Heidel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...